Hilfsnavigation

Druckversion  |  Kontrastansicht  |    Schriftgrösse Normal Grösser

Arinet

Arbeit
im Netzwerk

Niedrigschwelliger Einstieg in Arbeit
- speziell für Menschen mit Behinderungen und
psychischen Beeinträchtigungen -

Unterstützte Beschäftigung

Die "Unterstützte Beschäftigung" ist eine individuelle Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahme für Menschen mit Behinderungen. Sie findet in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes statt.
Die Teilnehmenden haben, unterstützt durch Qualifizierungsberater/-innen, die Möglichkeit, unterschiedliche Berufsfelder zu erproben und sich zu qualifizieren.
Ziel ist die Erlangung eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses. Die "Unterstützte Beschäftigung" dauert in der Regel zwei Jahre, endet mit der Übernahme in ein Arbeitsverhältnis.

Bei einer Übernahme in ein Arbeitsverhältnis kann die Berufsbegleitung über diesen Zeitraum hinaus verlängert werden, wenn eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung vorliegt.

ARINET gestaltet innerhalb der "Anbietergemeinschaft Unterstützte Beschäftigung" die Hilfen für Menschen mit vorrangig psychischer oder neurologischer Beeinträchtigung.
Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer der Unterstützten Beschäftigung bei ARINET können Sie darüber hinaus auch unser Angebot der Peer-Begleitung nutzen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich gern an an:
Michaela Struve
Tel. 040/38 90 45-39 oder michaela.struve@arinet-hamburg.de
Michaela Struve,JPG,0.03 MB

Michaela Struve
Integrationsberaterin

Telefon 0 40/38 90 45-39
eMail an Michaela Struve

ARINET GmbH  |  Schauenburgerstraße 6  |  20095 Hamburg  |  Telefon: (040) 38 90 45-10  |  Fax: (040) 38 90 45-45  |  info@arinet-hamburg.de