Zum Hauptinhalt springen

Infos und Veranstaltungshinweise

Infoveranstaltung für Multiplikator:innen

Wege in Arbeit für Menschen mit psychischen Erkrankungen
Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es unter welchen leistungsrechtlichen Bezügen? Wann braucht es einen Schwerbehindertenausweis bzw. welche Bedeutung kommt diesem zu? Wann greift eine berufliche Reha-Maßnahme und wie funktioniert deren Beantragung? Welche Maßnahmen gibt es für Menschen im SGB II-Bezug oder auch für erwerbsgeminderte Menschen mit oder ohne Rentenanspruch? Diese und weitere Fragestellungen, die Sie als sozialpädagogische Fachkräfte und/oder Fallzuständige in Einrichtungen, als Fallmanager:innen und Vermittler:innen der Jobcenter, Betreuer:innen etc. mitbringen, thematisieren wir im Rahmen unserer Informationsveranstaltung und stellen Ihnen die Angebote vor:
Dienstag, 28. Februar 2023 von 10:00 – 12:00 Uhr (online)
Die Veranstaltung findet als Videokonferenz über Zoom statt. Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter info@arinet-hamburg.de oder telefonisch unter 040 / 38 90 45-0. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Für Fragen zur Anmeldung oder den Veranstaltungsinhalten sprechen Sie uns gern an.

Erfolgreicher DUOday 2022 - Film ist nun online!

Am DUOday laden Hamburger Unternehmen Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Behinderung ein, ihr Unternehmen, die Branche oder einen konkretes Arbeitsumfeld kennen zu lernen. Interessierte haben so die Möglichkeit, eine – vielleicht für sie neue – Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auszuprobieren. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Betriebs begleitet die:den Teilnehmenden an diesem Tag. Motto des DUOdays ist: Inklusion fängt mit der Begegnung zweier Menschen an. Rund 150 Duos haben sich am diesjährigen Hamburger DUOday am 2. Juni zusammengefunden - einige davon zu sehen im DUOday-Film 2022! ARINET hat sich in Kooperation mit anderen Trägern an der Organisation und Durchführung des DUOdays beteiligt. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.

EssBar - freie 16i-Stellen im Stadtgartenbau

In unserm Stadtgarten EssBar in Rothenburgsort bauen wir auf einem Parkdeck in Hochbeeten essbare Pflanzen an. Eine Vielfalt an Gemüse, Obst und Kräutern stellen wir dort für Besucher:innen zur Schau und informieren über gesunde Ernährung und Lebensmittelproduktion in der Stadt. Ziel ist es, die Menschen für essbare Stadtgärten zu begeistern und diese an die Kund:innen zu verkaufen. Im Rahmen des Förderprogramms 16i qualifizieren wir in der EssBar Mitarbeiter:innen zum:zur Helfer:in im Stadtgartenbau. Im Mittelpunkt stehen hierbei Aufzucht, Pflege und Ernte essbarer Pflanzen sowie der Bau von Pflanzgefäßen, vorwiegend aus Holz.  Wer mitarbeiten möchte, sollte Freude am Gärtnern haben, über handwerkliche Grundkenntnisse verfügen und bereit sein, bei jedem Wetter draußen zu arbeiten. Voraussetzung ist, dass eine Förderfähigkeit nach § 16i SGB II vorliegt. Ob dies der Fall ist, kann bei der zuständigen Ansprechperson im Jobcenter in Erfahrung gebracht werden. Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Wenden Sie sich hierfür an die Projektleitung, Marita Krempl, unter Tel. 040 / 389045-62 oder per E-Mail unter marita.krempl.arinet-hamburg.de.  Weitere Informationen finden Sie unter www.stadtgartenessbar.de oder folgen Sie der EssBar auf Instagram unter stadtgartenessbar.

NetQ. - Kostenfreie Seminare für Beschäftigte mit Schwerbehinderung

Stärken Sie Ihre individuellen Ressourcen für den beruflichen Alltag: Schon kleine Veränderungen im Verhalten können dazu beitragen, mit unterschiedlichen Herausforderungen im Arbeitsleben besser fertig zu werden, Belastungen zu reduzieren und Konflikte zu entschärfen. Ein positiver Umgang mit solchen Situationen ist erlernbar. NetQ. bietet hierfür speziell für Menschen mit Schwerbehinderung konzipierte Seminare und Trainings an. Das Angebot umfasst sowohl Präsenz- als auch Onlineseminare. Das neue Programmstartet im August 2022. Die Themen und Termine für die Präsenz- und Onlineseminare sowie ausführliche Seminarbeschreibungen finden Sie hier

Weiterlesen

Fachartikel: Zuverdienst für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Nach Einführung des BTHG wird die Gestaltung von Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen auf neuer Rechtsgrundlage kreativ fortgesetzt. Eines der Beispiele, wie Zuverdienst für den Personenkreis realisiert werden kann, ist der "Hamburger Weg in Arbeit". Die sogenannte Teilhabe am arbeitsweltlichen Kontext (TaK)  wird derzeit von acht Trägern mit insgesamt etwa 450 Plätzen bereitgestellt, u.a. auch von ARINET. Geschäftsführer Michael Schweiger beschreibt in dem in der Psychosozialen Umschau (Ausgabe 1/2022) erschienenen Artikel das Modell und dessen zentrale Zielstellung: die Heranführung der Teilnehmenden an den allgemeinen Arbeitsmarkt über das Erreichen der (beruflichen) Rehabilitationsfähigkeit.

Weiterlesen