Zum Hauptinhalt springen

Infos und Veranstaltungshinweise

EssBar - Stadtgarten Rothenburgsort

Das neue Projekt von ARINET fokussiert das Thema "Urbane Lebensmittelproduktion: Gesunde Ernährung aus der Region". Im Gewerbegebiet Rothenburgsort entsteht der Stadtgarten EssBar. Der Name zeigt bereits, was sich dahinter verbirgt: Es geht um den Anbau essbarer Pflanzen, die in Hochbeeten und im Treibhaus gesät, gepflegt und zu gegebener Zeit geerntet, ggf. weiterverarbeitet und verkauft werden. In der EssBar finden bis zu 12 langzeitarbeitslose Menschen eine zukunftsorientierte berufliche Perspektive. Als Beschäftigte werden sie im Stadtgarten Rothenburgsort on-the-job zum:zur Helfer:in im Stadtgartenbau qualifiziert. Weitere Informationen finden Sie in der Projektskizze.

Machen Sie mit beim DUOday am 2. Juni 2022!

Hamburger Unternehmen laden am DUOday Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Behinderung ein, ihr Unternehmen, die Branche oder einen konkretes Arbeitsumfeld kennen zu lernen. Interessierte haben so die Möglichkeit, eine – vielleicht für sie neue – Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auszuprobieren. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Betriebs begleitet die:den Teilnehmenden an diesem Tag. Motto des DUOdays ist: Inklusion fängt mit der Begegnung zweier Menschen an. Wenn Sie am DUOday teilnehmen möchten oder Fragen dazu haben, wenden Sie sich gern direkt an Ihre Ansprechperson bei ARINET oder informieren sich bei Marita Krempl, Tel. 040 / 38 90 45-62.          

Fachartikel: Zuverdienst für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Nach Einführung des BTHG wird die Gestaltung von Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen auf neuer Rechtsgrundlage kreativ fortgesetzt. Eines der Beispiele, wie Zuverdienst für den Personenkreis realisiert werden kann, ist der "Hamburger Weg in Arbeit". Die sogenannte Teilhabe am arbeitsweltlichen Kontext (TaK)  wird derzeit von acht Trägern mit insgesamt etwa 450 Plätzen bereitgestellt, u.a. auch von ARINET. Geschäftsführer Michael Schweiger beschreibt in dem in der Psychosozialen Umschau (Ausgabe 1/2022) erschienenen Artikel das Modell und dessen zentrale Zielstellung: die Heranführung der Teilnehmenden an den allgemeinen Arbeitsmarkt über das Erreichen der (beruflichen) Rehabilitationsfähigkeit.

Weiterlesen

Online-Seminare für Beschäftigte mit Schwerbehinderung

Mit Blick auf all diejenigen, die in der aktuellen Corona-Situation aus gesundheitlichen Gründen nicht an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können oder aus präventiven Gründen lieber darauf verzichten, gibt es nun zusätzlich zu den Präsenzveranstaltungen unsere NetQ.-Seminare auch online.
Probieren Sie es aus und besuchen Sie uns in unserem virtuellen Seminarraum!
Wie in einem „richtigen“ Seminar können Sie hier mit anderen Teilnehmenden ins Gespräch kommen, sich austauschen und in Kleingruppen zusammenarbeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sie benötigen lediglich einen Laptop, Kamera und Mikrofon und einen ruhigen Raum, um ungestört daran teilnehmen können. Das NetQ.-Team steht Ihnen im Vorfeld gern für technische Fragen zur Verfügung. Themen und Termine finden Sie im Semianrprogramm von NetQ.

Weiterlesen