Sie möchten für sich eine berufliche Perspektive entwickeln und suchen nach einem individuellen Weg ins Arbeitsleben? Bei PiCo erhalten Sie Unterstützung dabei, Ideen zu entwickeln und einen Ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechenden Weg in Arbeit zu finden.
In diesen besonderen Zeiten ist es uns sehr wichtig, Ihnen weiterhin ein Beratungsangebot zu machen, in dem in entspannter Gesprächsatmosphäre und unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes Begegnungen stattfinden können. Daher können wahlweise Beratungsgespräche persönlich in den Räumlichkeiten von ARINET, telefonisch oder auch wohnortnah im Rahmen eines Beratungsspaziergangs in Parks oder ruhigen Nebenstraßen genutzt werden.

Ganzheitliche Beratung und Unterstützung

Neben der beruflichen Perspektivplanung, der Vorbereitung des Wiedereinstiegs und der Begleitung nach einer Arbeitsaufnahme nimmt die Abklärung der persönlichen und gesundheitlichen Situation der Teilnehmenden eine zentrale Rolle ein. In Einzelgesprächen wird ermittelt, welche Schritte für bzw. vor einer Arbeitsaufnahme erforderlich sind. Ihre persönliche Integrationsberaterin begleitet Sie bei der Umsetzung und unterstützt Sie z.B. bei formalen Angelegenheiten, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und berät zum Umgang mit der Behinderung. Zudem steht Interessierten die Teilnahme an verschiedenen Kleingruppen zu gesundheitsfördernden und arbeitsbezogenen Themen offen.

Unser Angebot für Sie umfasst:

  • Klärung der persönlichen und gesundheitlichen Situation
  • Entwicklung geeigneter beruflicher Perspektiven
  • Beratung im Umgang mit der Behinderung
  • Begleitung bei formalen Angelegenheiten
  • Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Arbeitsmöglichkeit
  • Kleingruppen z.B. zu den Themen Stressbewältigung und Selbstsicherheitstraining

Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer von PiCo können Sie auch die Peer-Begleitung  von ARINET in Anspruch nehmen.

Voraussetzungen für die Teilnahme an PiCo:

  • Sie haben eine psychische Erkrankung und/oder Behinderung und sind in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung.
  • Sie sind psychisch belastet aufgrund körperlicher Krankheiten.
  • Sie beziehen Arbeitslosengeld II.